Geben Sie einen Wert ein.
  • Netherlands
    • Dutch
    • English
  • United Kingdom
    • English
Zurück

Rüsten Sie sich für die KI-Revolution in der Logistik

Die Tentakel der künstlichen Intelligenz (KI) dringen derzeit in die Lieferketten vor und beginnen, die Logistikbranche vollkommen neu aufzumischen. Worum geht es bei diesem ganzen Hype? Welchen Nutzen kann KI Ihrer Trailer-Flotte bringen, und was können Sie unternehmen, um auf den Zug der KI-Revolution in der Logistik aufzuspringen.

Was ist KI?

„Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Gebiet der Computerwissenschaft, das sich mit der Entwicklung von intelligenten Maschinen beschäftigt, die wie Menschen funktionieren und reagieren können. Einige der Tätigkeiten, die von Computern mit künstlicher Intelligenz übernommen werden können, sind Spracherkennung, Lernen, Planen und Problemlösung.“ (Quelle: Techopedia)

KI und Logistik

KI spielt bereits eine bedeutende Rolle in der Lieferkette. KI beeinflusst herkömmliche Logistikprozesse, indem sie neue Möglichkeiten eröffnet, um Güter um den Globus zu transportieren, etwa durch vorausberechnende Analyse, Big Data, Roboter oder autonome Fahrzeuge. Logistikbereiche, die von der KI tief greifend umgestaltet werden, sind beispielsweise:

  • Prognosen und Planung

KI in Kombination mit der Leistungsfähigkeit von Big Data kann deutlich mehr Transparenz und Effizienz in Nachfrageprognosen und Kapazitätenplanung bringen und somit eine optimierte proaktive Ressourceneinteilung ermöglichen. Durch KI-gestützte Analysen von historischen und aktuellen Daten sowie die Errechnung von vorausschauenden Daten können Logistikmanager ihren Trailer-Bedarf im Voraus ermitteln und ausreichend Einheiten an die Standorte aussenden, an denen der Bedarf am höchsten ist. Auf diese Weise können die Betriebskosten gesenkt werden. Zudem kann die KI schneller als menschliche Operatoren den aktuellen Ressourcenbestand erfassen und entsprechende Zuordnungen empfehlen. (Quelle: Cerasis)

Ein interessanter Fall ist der des Unternehmens UPS, das anhand von KI-Daten die Routenplanung für seine Fahrzeuge optimiert. Dabei wurde herausgefunden, dass in der Regel 10 % der Abbiegungen nach links erfolgen. Durch Beseitigung von Abbiegungen nach links bei einem Verkehr mit Rechtsfahrgebot konnten rund 38 Millionen Liter Kraftstoff eingespart und 350.000 Pakete mehr pro Jahr ausgeliefert werden.  Und dies wurde trotz Verlängerung der Fahrtrouten ermöglicht. (Quelle: TheConversation)

  • Lagermanagement und Robotik

Mit Hilfe von KI ersetzen Roboter zunehmend Menschen, um Waren im Lager zu finden, zu verfolgen und zu bewegen. So hat beispielsweise das britische Unternehmen Ocado eine ausgereifte robotergestützte Warehousing-Lösung für Supermarktketten entwickelt. Sein automatisiertes Bestellungsabwicklungszentrum in Andover bei London nutzt Hunderte von Robotern, um Lebensmittel auf einer Aluminiumkonstruktion („The Hive“) abzulegen oder daraus zu entnehmen, während menschliche Mitarbeiter im Hintergrund tätig sind. (Quelle: The Verge) Ocado verkürzte seine durchschnittliche Bestellabwicklungzeit von zwei Stunden mit dem alten Lagersystem auf fünf bis 15 Minuten mit dem neuen System. (Quelle: AJOT)

  • Operationelle Effizienz und Kundendienst

KI kann wertvolle Daten über die Bewegung von Gütern innerhalb einer Lieferkette bereitstellen und somit zu einer erheblichen Effizienzsteigerung beitragen. Anhand dieser Daten können Organisationen Bestands- und Betriebskosten einsparen und gleichzeitig Kundenbestellungen schneller abwickeln und einen besseren Kundendienst bieten.

Als Beispiele für KI-basierte Technologie, die die Operations optimieren kann, nennt der Bericht „Artificial Intelligence in Logistic“ von DHL und IBM einen intelligenten Sortierroboter, der Briefe, Pakete und Lieferungen auf Paletten schnell sortiert, sowie einen Roboter, der mithilfe von Spezialkameras Güter auf mögliche Schäden und erforderliche Reparaturen prüft.

KI in der Logistik von heute

Das Marktforschungsinstitut Cerasis berichtet, dass KI-basierte Lösungen in der Logistik und Lieferkette immer häufiger Anwendung finden. Die Technologie ist heute verfügbar und kann in Zukunft viel aussagekräftigere Daten bereitstellen, als dies heute der Fall ist.  Die aktuelle Herausforderung besteht darin, angesichts des Fachkräftemangels die Leute mit den richtigen Fähigkeiten zu finden, die diese neue Technologie einsetzen und optimal nutzen können.  Die Dinge werden sich jedoch wahrscheinlich bald ändern, wie das Technologieunternehmen Salient meldet, da 64 % der führenden Supply-Chain-Experten Datenanalysen als eine der wichtigsten Prioritäten ihrer Unternehmen sehen.

Wie können Sie auf den Zug der KI-Revolution in der Logistik aufspringen?

Sie können mehrere Maßnahmen ergreifen, um sich die KI-Revolution in der Logistik zunutze zu machen.

Stephanie Krishnan, Forschungsleiterin beim Marktforschungsunternehmen IDC, empfiehlt drei Strategien, um mit der Nutzung von KI zu beginnen.

  1. Auch wenn sie nicht ausschließlich KI-basiert sind, sollten Sie Anwendungen nutzen, die Daten mit Geschäftsregeln verarbeiten. Beispiel: Wenn eine Bestellung, ein Lieferschein und eine Rechnung vollkommen übereinstimmen, wird die Zahlung automatisch freigegeben und in den vertraglich festgelegten Fristen veranlasst.
  2. Nutzen Sie KI in bestimmten Anwendungen wie Kundendienstanfragen, in denen durch Chatbots Fehler reduziert werden können.
  3. Integrieren Sie KI in bestehende allgemeine Systeme wie ERP oder Auftragsabwicklungssysteme.

(Quelle: TechWireAsia)

Wenn Ihnen nicht danach ist, ein eigenes Team mit KI-Spezialisten zu beschäftigen, können Sie auch existierende KI-Lösungen von Anbietern wie Transmetrics und ClearMetal installieren. (Quelle: Cerasis)

 

TIP LKW-Auflieger-Vermietung in einer KI-gestützten Logistik

Das Kerngeschäft von TIP Trailer Services besteht in der Bereitstellung von LKW-Aufliegern auf kurz- oder langfristiger Mietbasis. Dadurch können unsere Kunden ihre Trailerflotten flexibler einsetzen und neue Chancen in der KI-gestützten Logistik und Lieferkette nutzen.

Die Flotte von TIP besteht aus rund 70.000 Einheiten. Wir bieten LKW-Auflieger-Vermietung für den kurzfristigen Bedarf. Die Mietverträge haben zunächst eine Laufzeit von bis zu 12 Monaten. Sie umfassen Wartungsleistungen in unseren Werkstätten sowie internationale Pannenhilfe durch unser europaweites Netzwerk, das täglich rund um die Uhr erreichbar ist. Zudem können Kunden Trailer mit flexiblen Finanzierungslösungen mieten, auch in Form einer Langzeitmiete oder eines Sale-and-Lease-Back-Vertrags.

Wenden Sie sich an uns, um mehr darüber zu erfahren, wie TIP durch Trailer-Vermietung Ihre Flexibilität steigern und Ihnen größere Marktanteile durch Nutzen der KI-Revolution in der Logistik verschaffen kann.

                               

2019/10/04

Teilen Sie diesen Artikel

        

"Wie Sie Ihre Trailer überall in Europa non-stop am Laufen halten"

Wenn du weit weg von zu Hause eine Panne hast, wen kannst du rufen? Ganz einfach: Die Pannenhilfe von T...

2019/11/29

"DELTA PARK Truck Secure Parking erhält die höchste Zertifizierun..."

DELTA PARK Truck Secure Parking erhält die höchste Zertifizierung nach TAPA Parking Security Requiremen...

2019/10/08